26924835n Die Abwracker – Wie Zocker und Politiker unsere Zukunft verspielenVieles hat man über die Finanzkrise gehört, man ist es mittlerweile schon fast leid. Man will sie nur noch hinter sich lassen und am liebsten vergessen. Selbst die Politik wiegt einen mittlerweile in dem Glauben, das Schlimmste sei überstanden und für die Medien ist die Geschichte ohnehin ein alter Hut. Doch für Hans-Olaf Henkel fängt das Übel erst noch an und die jetzige Finanzkrise war nur eine leichte Böe im Gegensatz zu dem Sturm, der uns noch bevorsteht.

Dabei nimmt der Autor kein Blatt vor den Mund und spricht aus, was andere sich nicht wagen. Besser noch, er nennt Namen. Doch Die Abwracker – Wie Zocker und Politiker unsere Zukunft verspielen ist mehr als nur ein populistisches Buch zur Selbstbeweihräucherung und name bashing. Vielmehr bietet dieses Buch auch Lösungsansätze aus der Krise.

Vor allem aber vermittelt es ein völlig anderes Bild des Ganzen, als jenes, das uns die letzten Wochen und Monate durch die Medien diktiert wurde. Da er selbst in betroffenen Aufsichtsräten gesessen hat (IKB, Conti) weiß er aus erster Hand, wie es zu den Fehlentscheidungen kam und wer schuld ist.

Im empfehle jedem dieses Buch, der über den Tellerrand hinausschauen möchte und sich nicht einfach nur passiv alles diktieren lassen will. Diskussionsstoff ist garantiert!


 Bis(s) zum Morgengrauen: Band 1 – Stephanie Meyers Twilight Saga Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass auch Sie, mein lieber Leser, um die Twilight-Saga wissen. Daher erspare ich mir hier große Einleitungen und das ganze Brimborium. Wer im Hier und Jetzt lebt, wird zwangsläufig von dem Twilight-Hype mitbekommen haben, bzw. schon längst angesteckt sein, weswegen Sie auch gerade diesen Artikel lesen.

Die Liebesgeschichte um Edward und Bella hat schon Millionen in ihren Bann gezogen, sowohl als Buch, als auch im Film. Doch wer das Original möchte, der greift selbstverständlich zum Buch: Bis(s) zum Morgengrauen von Stephanie Meyer. Es ist nicht nur umfangreicher, sondern vor allem auch besser icon smile Bis(s) zum Morgengrauen: Band 1 – Stephanie Meyers Twilight Saga . Hier erfährt man all die Details, die dem Cineasten vorenthalten werden und steigt noch tiefer in die Welt des Vampirs mit Gewissen ein.

Ich wage zu behaupten, dass es eine der besten Liebesgeschichten nach Romeo & Julia ist, dass jedoch die wenigsten genau sagen könnten, warum dies der Fall ist. Was ist es, das diese Bücherreihe so außergewöhnlich macht? Sie werden kaum eine befriedigende Antwort auf diese Frage finden, was umso mehr den Reiz dieses Buches ausmacht. Ist es Edwards Charme, oder Bellas Unschuld, der Schreibstil?

Es ist wohl jetzt an Ihnen das Mysterium zu lüften und sich ein eigenes Bild davon zu machen, warum gerade die Twilight-Saga so sehr verehrt wird und jeden zu verzaubern scheint.


26354138n Hiobs BrüderWenn man sich so die Rezensionen im Internet über Hiobs Brüder anschaut, möchte man meinen, die Rezensenten haben sich etwas zu sehr an die Vorlage gehalten. Denn mit gut 900 Seiten ist der Roman nicht unbedingt als Taschenbuch im wörtlichen Sinne geeignet. Nichtsdestotrotz erscheinen einem die Seiten letztlich viel zu wenig und man möchte im Grunde nie auslesen. Stattdessen schafft es Rebecca Gablé von der ersten Sekunde an zu begeistern. Kein Erst-in-die-Geschichte-kommen, Abwarten, Geduldig-sein.  Nein, es geht gleich richtig zur Sache.

Die Geschichte selbst handelt von 8 Menschen, die nicht unbedingt zur Crème de la Crème gehören. Es sind die Ausgestoßenen, Verbannten, Weggesperrten. Ihr geistiges oder körperliches Gebrechen wurde von der Gesellschaft des 12. Jahrhunderts in England nicht akzeptiert und nur einem Zufall, den Gezeiten, haben sie es zu verdanken in die Freiheit zu gelangen. In eine unwirkliche Welt, den Bürgerkrieg im damaligen England. Als Führer und auch Protagonist wird Losian auserkoren, der im Laufe der Geschichte mehr und mehr von seinem Schicksal in diesem Krieg erfährt. Denn er leidet unter Gedächtnisverlust und bald wird klar, dass dies auch eine Gabe sein kann.

Das Buch widmet sich mehr den Verlierern der Gesellschaft, oder sagen wir dem gemeinen Volk, anstatt sich gutsituierten Personen zuzuwenden. Daher findet man schnell Zugang, vor allem zu den Charakteren und insbesondere zu Losian, dem wohl viel Sympathie zukommen wird. Denn ihm wird klar, welche Verantwortung er zu tragen hat und er scheint bereit diese auch zu schultern.


26924630n Echo der HoffnungEcho der Hoffnung ist der nunmehr siebente Teil der Highlight, geschrieben von Diana Gabaldon. Und auch dieser Teil passt zu Recht in diese schöne Serie, denn er kann wirklich als Highlight angesehen werden. Wer die vorigen Teile nicht kennt, sollte sich tunlichst daran machen dieses Umstand, den man als unverzeihlichen Fauxpas bezeichnen darf, zu ändern. Sie werden es nicht bereuen.

Doch kommen wir zum eigentlichen Buch. In der Geschichte werden Claire und Jamie in den Kolonialkrieg zwischen den Amerikanern und den Briten versetzt. Das alles passiert per Zeitmaschine, die sie ja auch schon früher erfolgreich eingesetzt haben (ich sagte ja, sie sollten die vorigen Teile lesen icon wink Echo der Hoffnung ). Um die Amis steht es nicht besonders gut, doch wer in Geschichte aufgepasst hat, weiß wie das Ganze ausgeht und dass man das Handtuch nicht zu früh werfen sollte. Doch Jamie will nicht mit der Waffe für die Unabhängigkeit kämpfen, stattdessen möchte er lieber mit der Feder, die ja bekanntlich sowieso stärker ist als das Schwert, zu Hilfe eilen. Dazu bedarf es jedoch einer Druckmaschine und die steht ausgerechnet beim „Feind“ in Edinburgh. Und hier erkennen er und Claire (schöner Reim), dass mysteriöse Dinge vor sich gehen, denen man natürlich auf die Spur kommen muss.