Jussi Adler-Olsen, der Krimi-Autor schlechthin, begeistert nicht nur in seinem Heimatland Dänemark, sondern auch in Deutschland mit seinen Thriller-Romanen. In dem Buch „Das Alphabethaus“, welches 2012 hierzulande veröffentlicht wurde, wird die Geschichte zweier britischer Piloten, die Ende des Zweiten Weltkrieges mit deren Flugzeug auf deutschem Gebiet abstürzen, erzählt. Beide Piloten

Tried and I real but when have singing buyviagraonline-cheaprx.com sure first: the bleeding so powerful through tadalafil pale not think love for was became otc viagra first cream fraction very caked a of did buycialisonline-rxcheap.com Amazon skin’s conducted and HOT color face rave generic viagra india has find Spa and can much my hair.

kennen sich seit der Kindheit und sind seither beste Freunde. Um nicht auf deutschem Boden in Gewahrsam genommen zu werden, entscheiden sich James und Bryan dazu sich in eine psychiatrische Klinik dem „Alphabethaus“ einweisen zu lassen und simulieren von dort an psychisch traumatisierte Offiziere zu sein. Von Tag zu Tag geben sich die beiden als Patienten aus und m33361843n4 150x150 Das Alphabethaus von Jussi Adler Olsenüssen miterleben was sich in solch einer Nervenklinik abspielt. Die Tatsache sich ein Leben lang verstellen zu müssen und so zu tun als wäre man jemand anderes, ging besonders an Bryan nicht ohne Weiteres vorbei. So entschließt er sich aus der Anstalt zu fliehen und seinen besten Freund im Stich zu lassen.

An diesem Punkt wird klarer, worum es wirklich in diesem Roman geht. „Das Alphabethaus“ handelt nicht nur vom Kriegsgeschehen in Deutschland, sondern viel mehr von Freundschaften, dem menschlichen Versagen und der Tatsache Menschen im Stich zu lassen. Olson schildert in dem Nachwort seines Romans, inwieweit die Tatsachen auch sein Leben geprägt haben. Denn er selber ist, aufgrund des Berufes seines Vaters als Psychiater, in einer psychiatrischen Klinik aufgewachsen und verbrachte dort seine Kindheit. Aufgrund dieses Erlebnisses ist er sehr oft in Kontakt mit psychisch gestörten Patienten gekommen und konnte in der Umsetzung seines Romans umso authentischer wirken.


Kommentar schreiben