26321437n Der Anwalt – John GrishamSelbst für die weniger belesenen, ist John Grisham ein Begriff. Der Autor hat sich in unzähligen Roman einen Namen gemacht und tritt nun erneut in Erscheinung. Sein neuestes Werk heißt Der Anwalt und erinnert an ehemalige, auch verfilmte, Bestseller Die Akte und die Firma. Grisham begibt sich wieder auf das Feld des Justizthriller und schreibt ein Buch, das irgendwie so gar keinen Thrill aufkommen lässt. Das so für sich stehen

zu lassen, würde einer Kreuzigung gleichkommen und entspricht auch nicht dem ganzen Umfang dieses Buches.

Es ist komisch, ein Thriller, der Spannung vermissen lässt, aber trotzdem lesenswert ist. Das Geheimnis, bzw. die Auflösung dieses Paradoxon liegt in den Subplots. Den während die Haupthandlung einem ständigen „Jetzt geht’s aber gleich los“ Spannungsbogen konstruiert, sind die Nebenstränge und Einsichten in das Leben einer Kanzlei aufschlussreich und lesenswert.

Es geht um den aufstrebenden Anwalt Kyle McAvoy, der eigentlich nach dem Abschluss auf der Uni einer Non-Profit Organisation beitreten möchte, dann aber erpresst wird in Amerikas größte Kanzlei anzuheuern. Hier verdichtet sich ein immer tiefer gehendes Netz aus Korruption und Manipulation, dem er scheinbar nicht mehr entkommen kann.

Ein typischer Grisham

Justizthriller, der so ziemlich alles hat, was man sich vom Altmeister wünscht.


Kommentar schreiben