Rauhnacht

12
Sep 09

24918050n RauhnachtEs hätte so schön sein können. Ein beschauliches Hotel im Allgäu mit Live-Kriminalspiel. Die Kluftingers im Urlaub. Doch es kommt natürlich erstens anders und zweitens als man denkt. Denn schnell wird aus dem Spiel Ernst, todernst. Denn einer der Gäste wird ermordet und das in einem verschlossenen Raum. Klar, dass Kommissar Kluft hier nicht lange zögert und die Ermittlungen aufnimmt.

Volker Klüpfl und Michal Kobr schaffen es erneut, einen Krimi sowohl spannend auch humorvoll zu gestalten. Die Situationskomik der Protagonisten ist ein ums andere mal zum wegschmeißen. Besonders an Herz zu legen sei an dieser Stelle die Stelle, als das Internet wieder funktioniert und sie chatten.

Man spürt förmlich wie das Autorenduo in Rauhnacht das Krimigenre mit ein wenig Selbstironie belegt und sich so nicht all zu ernst nimmt. Dennoch kommen die Krimianteile nicht zu kurz und das Buch ist von der ersten bis zu letzten Seite spannend und beweist Fingerspitzengefühl was die Story anbelangt.

Doch es lebt natürlich von den komischen Momenten, der Kombination aus Kommissar Kluft und Dr. Langhammer, unwiderstehlich. Eine Krimi-Komödie mit Charakter(Figuren), die man einfach mal gelesen haben sollte, auch wenn man die vorangegangenen Teile noch nicht kennt.


Kommentar schreiben