Septagon Richard Montanari – SeptagonSeptagon ist der mittlerweile vierte Band einer Romanserie von Richard Montanari, die sich um das Ermittlerduo Kevin Byrne und Jessica Balzano dreht.

Die beiden Sonderermittler werden auch hier von der Mordkommission hinzugezogen, da diese auf der Stelle tritt.

Der Fall handelt von einem Mädchen in der Glasvitrine. Die Spuren führen zu einer älteren Dame, die aber kurze Zeit später selbst tot ist. Zurück bleibt eine kryptische Botschaft.

In seinem neusten Werk geht der Autor erneut den Weg einer zweigeteilten Perspektive. So weiß der Leser, im Gegensatz zu den Ermittlern, schon recht früh, wer der Serienmörder ist. Fans von Spannung bis zum letzten Augenblick und einem verdeckten Täter können sich hier demnach nicht austoben. Allerdings schafft es Montanari die Spannungskurve durch geschickte Perspektivenwechsel aufrechtzuerhalten.

Zudem bietet das äußerst detaillierte Psychogramm des Mörders einen tiefen Einblick in dessen Gedankenwelt. Man schaut ihm quasi über die Schulter. Obwohl die Brutalität dosiert eingesetzt wird, ist das nur etwas für starke Nerven.

Nichtsdestotrotz werden einige überraschende Wendungen eingebaut, so dass nicht alles vorhersehbar ist. Das verleiht dem Thriller eine besondere Atmosphäre und hält die Leser bei Laune.

Erneut ein hochinteressanter Krimi von Montanari. Sowohl für Neueinsteiger als auch für Fans der Serie geeignet.


Kommentar schreiben