Wie ausgewechselt Rudi Assauer   Wie ausgewechseltAlzheimer – Diese Diagnose erscheint für viele wie ein unwirkliches Trugbild. Erinnerungen verblassen, das Denken und die Wahrnehmung fallen zunehmend schwerer und schließlich erlischt die eigene Persönlichkeit, während der Körper zurückbleibt. Rudi Assauer, gefeierte Fußball-Ikone, ehemaliger Manager des Schalke 04 und Werbestar hat dieses Schicksal ereilt. In seiner noch klaren Zeit versucht der einst so temperamentvolle und ehrgeizige Mann mit der Zigarre, seinen Mitmenschen ein Bild seiner aktuellen Welt zu zeigen und hat aus diesem Grund das Buch „Wie ausgewechselt“ geschrieben.

Das Werk, welches in Zusammenarbeit mit Patrick Strasser entstanden ist, beschreibt Assauers Umgang mit der unheilbaren Krankheit, wie sie sich und seine Umwelt verändert hat und welchen Ausblick er, angesichts dieses Schicksalsschlags auf die Zukunft wirft. Denn obwohl eine Alzheimer-Diagnose schon schlimm genug ist, bereitet der Druck der Öffentlichkeit und das Interesse an seiner Person weiteres Leiden. Rudi Assauer unternimmt in seinem Werk den Versuch, den Angehörigen von Alzheimer-Patienten Hoffnung zu geben, dass diese Diagnose kein Todesurteil ist und dass man trotz des fortschreitenden Verlaufs immer noch in der Lage, Freude zu empfangen und zu schenken. So bleibt der Wunsch, dass das Schreiben des Buches Rudi Assauer geholfen hat, sich mit der Krankheit zu organisieren und den Rest seiner Zeit in möglichst klarem Sein zu verbringen.


Kommentar schreiben