Sommerhaus mit Swimmingpool Sommerhaus mit SwimmingpoolMit „Angerichtet“ hat der niederländische Autor Herman Koch bereits einen Roman veröffentlicht, der die Abgründe des menschlichen Seins aufdeckt. Weniger in reißerischer Manier, denn mit sehr subtilem Charakter zeichnet er ein Abbild der Umgebung und gibt dem Leser einen Einblick ins Innerste seiner Figuren.

Psychologisch faszinierend fängt auch dieses Buch geradezu banal an. Wir erfahren von Marc Schlosser, seines Zeichens Allgemeinarzt, der sich allmählich mit Ralph Meier anfreundet. So geschieht es, dass beide samt Familien im Sommerhaus mit Swimmingpool ihren Sommer in Frankreich verbringen. In einem Rückblick werden die Geschehnisse dieser folgenschweren Begegnung aufgearbeitet und die Abgründe von vermeintlich normalen Menschen aufgedeckt.

In einer Rückschau erzählt der Autor von den Ereignissen und lässt den Leser mit jeder Seite weiter in die Psyche seiner Protagonisten. Es geht um Vertrauen und Misstrauen, von Fehleinschätzung und dem alltäglichen Wahnsinn.

Wie sehr kann man sich in seinem Gegenüber irren, es falsch einschätzen? Dieses Buch einen spannenden Thriller zu nennen, wird ihm nicht annähernd gerecht, denn man darf es nicht mit den üblichen Krimis gleichsetzen. Wer ein Blick hinter die Kulissen der menschlichen Natur werfen möchte, ist hier goldrichtig. Schlüssig aufgebaut und mit dem Prädikat: Pageturner!


Kommentar schreiben